Ich habe leider noch nicht herausgefunden, wann Windows oder der Anwender das (meiner Meinung nach falsch) einrichtet...
es gibt dazu aber 2 Lösungsmöglichkeiten

Variante 1
Du richtest OneDrive manuell so ein, dass nur noch Datenverzeichnisse darin enthalten sind
(Onedrive ist in Deinem Fall auf dem ganzen Benutzerverzeichnis C:\Users\xxxx eingerichtet)
Dann kommt der Warnhinweis des Programmes auch nicht mehr. Das ganze ist etwas aufwändiger und ansonsten auch nicht unbedingt nötig

Variante 2
Du deaktivierst Onedrive während dem Fest bzw dem Arbeiten mit dem Programm
Dann kommt wohl der Warnhinweis noch, es sollte aber nichts mehr passieren

Diesen Inhalt bewerten 0 Stimmen

Kommentare